Kraftstoff aus der Steckdose - auftanken mit Sonnenenergie.

Elektro-Mobil

Die Sonne "Anzapfen".

 

In nicht allzu ferner Zukunft könnten viele Haushalte auf Elektrofahrzeuge umsteigen. Der Stromverbrauch würde dadurch in Deutschland zwar steigen, jedoch würde der Benzinverbrauch drastisch sinken. Dadurch fallen natürlich auch die schädlichen Emissionen, die durch Verbrennungsmotoren entstehen, weg. Werden zur Stromerzeugung zusätzlich regenerative Energien (wie Wind
und Sonne) verwendet, kann der CO2- Ausstoß, der bei der Stromherstellung entsteht nahezu gegen Null reduziert werden.

Sonnenstrom für die Zukunft

Sonnenenergie als Kraftstoff.

 

Der Strom wird direkt mit Photovoltaik aus der Sonnenenergie gewonnen. Solartankstellen sind das Standbein einer CO2 freien Mobilität. Zum einen macht die PV-Anlage die Sonnenenergie zu einer lokalen Energiequelle und nutzt dabei Umweltvorteile, weil sie bei der Gewinnung kein klimaschädliches Kohlendioxyd produziert. Zum anderen erzeugt auch die Elektromobilität keine Abgase, was letztlich eine absolute Umweltverträglichkeit mit sich bringt. Die Stromversorgung erfolgt netzgebunden oder im Inselbetrieb.

 

Der Ökostrom kann über Solar-Carports, dachmontierte Solarmodule an der Tankstelle oder am Dach von umliegenden Gebäuden erzeugt werden.

 

Wird die erzeugte Energie nicht vollständig von Elektromobilen verbraucht, kann die überschüssige Energie in das Netz des Stromanbieters eingespeist werden.

Wir begleiten Sie in die "Solare Zukunft".